Tiere

Die Haselmaus ist das Tier des Jahres 2017

Eine kleine Haselmaus sitzt auf einer Hand.

Eine kleine Haselmaus sitzt auf einer Hand.

Foto: dpa

Hamburg. Die Haselmaus (Muscardinus avellanarius) ist das Tier des Jahres 2017. Der Winzling mit den großen Knopfaugen ist in mehreren Bundesländern gefährdet, teilte die Deutsche Wildtier Stiftung am Montag mit. "Ausgeräumte Agrarlandschaften ohne artenreiche Hecken und Gehölze, strukturarme Waldränder und der Mangel an unterschiedlichen Baumfrüchten sind maßgeblich für den Rückgang der Population mitverantwortlich", hieß es. Das Tier des Jahres wird seit 1992 von der Schutzgemeinschaft Deutsches Wild gewählt.