Altona

Infoabend zur neuen Flüchtlingsunterkunft in Altona

Altona. Einst war es ein Hotel, nun soll es Flüchtlingen Schutz bieten. Die Innenbehörde plant, das ehemalige GHotel samt Ex-Postkantine an der Kaltenkirchener Straße 1 als Erstaufnahmeeinrichtung kurzfristig zu nutzen. Ende November sollen 150 Menschen einziehen. Geplant ist laut Altonaer Bezirksamt, dass besonders schutzbedürftige Personen, etwa allein reisende Frauen und ihre Kinder, hier wohnen. Das Gebäude wird für fünf Jahre bis 2021 mit Option auf Verlängerung gemietet. Die Betreuung übernimmt das Deutsche Rote Kreuz. Über die Pläne informiert der Sonderausschuss Flüchtlinge (Dienstag, 8.11., 18 Uhr, Rathaus Altona).