Fußball

St. Pauli: Einsatz von Halstenberg und Verhoek ungewiss

Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv

Hamburg. Trainer Ewald Lienen vom FC St. Pauli bangt vor dem Zweitliga-Gastspiel beim FSV Frankfurt um den Einsatz von Marcel Halstenberg. Der 23 Jahre alte Linksverteidiger hatte sich am Donnerstag im Training eine Prellung an der Wade zugezogen. "Wir werden vermutlich am Samstag entscheiden, ob er spielen kann", berichtete Lienen am Freitag in Hamburg. Offen ist auch, ob Stürmer John Verhoek (Nackenprobleme), der derzeit allerdings zum Stamm zählt, am Sonntag (13.30 Uhr) mitwirken kann.

Lienen, der mit dem Kiez-Club momentan auf dem zweiten Tabellenplatz der 2. Liga steht, erwartet in Frankfurt eine schwere Aufgabe. "Der FSV hat einen Umbruch vollzogen, scheint sich nun aber gefunden zu haben. Sie haben beim Auswärtsspiel in Fürth vergangene Woche eine gute Vorstellung abgeliefert. Nun werden sie nach langer Zeit auch wieder ein Heimspiel gewinnen wollen", meinte der 61-Jährige.

Der FC St. Pauli hat das Gästekontingent von 3500 Tickets nahezu ausgeschöpft. Weitere 500 Stehplatztickets können die Fans aus Hamburg vor Ort erwerben. Zudem gab der Verein bekannt, dass für das Testspiel in der Punktspiel-Pause am 8. September (18.30) gegen den Bundesligisten Borussia Dortmund bereits 10 000 Karten verkauft sind. Allerdings wird der BVB die Partie im Millerntor-Stadion ohne die meisten im Länderspieleinsatz befindlichen Auswahlakteure bestreiten.