Kulturpolitik

Sechsjähriges Jubiläum: "Gängeviertel" plant Zukunft

Foto: Georg Wendt/Archiv

Hamburg. Der Verein und die Genossenschaft des vor sechs Jahren besetzten "Gängeviertels" in Hamburg haben der Stadt schwere Versäumnisse bei der Zusammenarbeit vorgeworfen. Nach dem Planungsstopp im Februar für die weitere Sanierung gebe es jetzt aber erste Fortschritte, sagte Till Haupt von der Genossenschaft am Freitag. So würden die ersten beiden sanierten Wohnhäuser mit insgesamt 16 Wohn- und Ateliereinheiten bis Oktober in die Verwaltung der Genossenschaft übergehen. An diesem Wochenende feiert das sozio-kulturelle Zentrum mit Konzerten, Lesungen und Diskussionsveranstaltungen sechsten Gründungstag.