Hamburg

Von Hamburg in die Mode-Metropolen

Dass Wolfgang Joop einmal einer der berühmtesten deutschen Modedesigner werden sollte, ahnte an seinem Geburtstag im November 1944 in Potsdam niemand. Vater Gerhard sah ihn nicht als Künstler. Förderungen von Professoren, das Gewinnen bei Kunstwettbewerben und Lob ließen Joop junior seinen Weg in die Modewelt gehen. Sein in Hamburg entstandenes Label Joop! schrieb ab 1982 Geschichte, seine Entwürfe brachten in den 80er- und 90er-Jahren internationales Interesse sowie Renommee an deutschem Design ein. Gemeinsam mit Jil Sander und Karl Lagerfeld revolutionierte er von Harvestehude aus – Joop lebte in der Badestraße – das modische Image. Es folgten schrille Jahre in New York, bis er sich in Potsdam niederließ und 2001 Joop! verließ. Daraufhin gründete er mit seinem Lebenspartner Edwin Lemberg das Label „Wunderkind“.