ADFC-Ranking

Fahrradfreundlichste Städte: Kiel top, Hamburg flop

ADFC-Umfrage sollte fahrradfreundlichste Städte Deutschlands ermitteln. Donnerstag wurden Ergebnisse vorgestellt - mit ernüchterndem Ergebnis für Hamburg.

Hamburg. Auf der Rangliste der fahrradfreundlichsten Großstädte belegt Hamburg nach Angaben des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs nur den 35. von 39 Plätzen.

Kiel steht an sechster Stelle, Lübeck kommt im Ranking der Städte mit mehr als 200.000 Einwohnern auf Platz 24, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Fahrradklima-Test 2014 des ADFC hervorgeht.

An der Umfrage in Kooperation mit dem Bundesverkehrsministerium hatten sich im November und Dezember rund 100 000 Menschen beteiligt, in Hamburg gut 2500. Die meisten füllten den Fragebogen auf der ADFC-Internetseite aus.

Die Ergebnisse der Umfrage finden Sie hier

Der ADFC-Landesverband nannte das Abschneiden Hamburgs „beschämend“. Die Radfahrer nähmen zwar Verbesserungen wie Fahrradwege als positiv wahr, monierten aber fehlende Sicherheit und eine zu geringe Akzeptanz im Straßenverkehr. „Die Ergebnisse des jüngsten ADFC-Fahrradklima-Tests stellen eine klare Ansage an den zukünftigen Senat dar: Wäre das Verkehrsklima in Hamburg nicht so aggressiv und vom Kfz-Verkehr dominiert, würden wesentlich mehr Menschen aufs Rad umsteigen“, erklärte Merja Spott, Referentin für Verkehr beim ADFC Hamburg.

Münster bleibt unterdessen die fahrradfreundlichste Stadt in Deutschland.

Bei den Großstädten mit mehr als 200.000 Einwohnern folgten im sogenannten Fahrradklima-Test auf dem zweiten und dritten Platz die Städte Karlsruhe und Freiburg. Bei den Städten mit 100.000 bis 200.000 Einwohnern liegen Erlangen, Oldenburg und Ingolstadt auf den ersten Plätzen.