Befragung

Hamburger bevorzugen das Fahrrad und den eigenen Laptop

Immer mehr Hamburger besitzen kein eigenes Auto. Die Anzahl der Fahrräder steigt hingegen. Dies ergab eine Befragung des Statistikamts Nord. An anderer Stelle wollen die Hamburger aber nicht auf Technik verzichten.

Hamburg. Die privaten Haushalte setzen vermehrt auf das Fahrrad. Eine Umfrage des Statistikamts Nord ergab, dass 2013 nur 56 Prozent der privaten Haushalte in Hamburg einen PKW besaßen. Im Vergleich: 2003 waren es noch rund 60 Prozent.

Laut der aktuellen Befragung ist der Besitz eines PKW abhängig vom Haushalstyp. So seien der Berufsstand, das Alter und die Haushaltsgröße entscheidend bei der Haltung eines privaten Autos. Ältere Menschen und Familien besitzen laut Befragung vermehrt ein eigenes Fahrzeug. Das Fahrrad steht jedoch immer öfter vor dem eigenen Haus: hier stieg die Anzahl in privaten Haushalten von 75 auf 79 Prozent.

Laptop ist beinahe Standard

Gerade mobile Computer sind zunehmend in Hamburger Haushalten zu finden. Vor zehn Jahren besaßen 17 Prozent der Haushalte einen Laptop. Heute sind es 71 Prozent. Die Verfügbarkeit eines Internetanschlusses stieg bis 2013 auf gut 82 Prozent und verdoppelte sich so fast in den letzten 10 Jahren. Der handelsübliche Computer befindet sich in 88 Prozent der privaten Haushalte.