Hamburg

HSV-Fans randalieren nach WM-Sieg in Fankneipe von St. Pauli

Die Randalierer warfen Scheiben der Bar Shebeen ein. Dort haben St. Pauli Fans das Spiel geguckt und gefeiert. Drei Menschen wurden verletzt

St. Pauli. Direkt nach dem glorreichen Sieg der deutschen Nationalelf gegen Argentinien haben einige HSV-Fans auf dem Kiez randaliert. Die Männer warfen Scheiben der St. Pauli Fankneipe Shebeen ein, wie ein Sprecher der Hamburger Polizei am Montagmorgen berichtete. Die Fans, die in der Kneipe gesessen hatten, stürmten daraufhin nach draußen und lieferten sich mit den Randalierern eine Schlägerei. Die Auseinandersetzung soll sich gegen Mitternacht zugetragen haben - also nur kurze Zeit nachdem Deutschland den vierten Weltmeistertitel geholt hat.

Drei Personen wurden bei der Auseinandersetzung verletzt, eine kam ins Krankenhaus. Zwei Männer wurden festgenommen. Die Polizei trennte zudem die zwei Fangruppen voneinander. Wie hoch der Schaden in der Kneipe ist, war zunächst unbekannt. Abgesehen von dem Zwischenfall blieben die Fanfeste auf dem Kiez friedlich.

Weitere Informationen lesen Sie auch im St. Pauli-Blog