Ethikkommission der Ärztekammer tritt fast geschlossen zurück

Hamburg. Ihre Arbeit sei offenbar nicht mehr erwünscht, und es fehle an Geld – mit dieser Begründung sind 21 von 29 Mitgliedern der Ethikkommission der Hamburger Ärztekammer zurückgetreten. Der Konflikt begann wohl bereits 2013 mit der Entlassung einer Geschäftsführerin. Zudem fühlt sich das Gremium von Forschern bedrängt, schneller zu arbeiten. Ärztekammer-Präsident Frank Ulrich Montgomery wehrt sich gegen die Vorwürfe.