Libyer

Flüchtlinge entzweien Kirche und Hamburger Senat

Diakonie beteiligt sich nicht an Unterbringung der Libyer und wirft Staat Härte vor. "Wir werden die Flüchtlinge weiterhin nach Kräften unterstützen. Auch die Beratungen werden fortgesetzt", sagte Kirsten Fehrs.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.