Fahrraddiebstahl

Ist Ihr Rad dabei? Polizei sucht die Eigentümer

Die Beamten stellten die Räder in einer Lagerhalle an der Billstraße sicher und veröffentlichen nun mehr als 70 Bilder, um die Eigentümer zu finden.

Rothenburgsort. Die Polizei hat mehr als 100 Fahrräder sichergestellt und sucht jetzt die Besitzer. Die Räder wurden in den vergangenen Monaten und Jahren in Hamburg gestohlen und im Mai in einer Lagerhalle an der Billstraße sichergestellt. Gegen die mutmaßlichen Hehler laufen Strafverfahren. Bei den Rädern handelt es sich um verschiedenste Modelle, vom Kinder- bis zum Sportrad.

„Viele der Fahrräder konnten bislang keinen konkreten Straftaten und damit auch keinen Eigentümern zugeordnet werden“, sagt Polizeisprecherin Karina Sadowsky. " Deshalb hat sich die Polizei nun zu einer Veröffentlichung von Fotos eines Großteils der Räder im Internet entschlossen. Sadowsky: „Wer sein Fahrrad erkennt, sollte sich mit der Kripo in Verbindung setzen.“

Benötigt werden folgende Angaben: Name und Vorname, Wohnort, telefonische Erreichbarkeit am Tage, Aktenzeichen, sofern Strafanzeige erstattet wurde, Tatort und Tatzeit des Fahrraddiebstahls (falls noch keine Strafanzeige erstattet wurde), Rahmennummer und Codierung, individuelle Merkmale an denen Sie das Fahrrad zu erkennen glauben – insbesondere solche Merkmale, die nicht auf den Aufnahmen zu erkennen sind. Sadowsky: "Dies ist besonders dann wichtig, wenn Rahmennummer und Codierung nicht oder nicht mehr bekannt sind." Außerdem sollte die Seitenzahl des betreffenden Fotos und die aufgeklebte Zahl am Rahmen (sofern erkennbar) mitgeteilt werden. Anfragen sollten per Mail (pk412@polizei.hamburg.de) oder Postkarte (Polizeikommissariat 412, Sievekingdamm 20, 20534 Hamburg) gestellt werden. Stichwort jeweils: „Mein Fahrrad“. Sadowsky: "Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir telefonische Anfragen in dieser Angelegenheit nicht beantworten können." (jel)