Protest gegen Verlegung der Wilhelmsburger Reichsstraße

Hamburg. Wenige Tage vor der Bürgerschaftssitzung am kommenden Mittwoch machen Bürger aus Wilhelmsburg in der Innenstadt gegen aktuelle Straßenbaupläne in ihrem Stadtteil mobil. Am heutigen Sonnabend ist um 11.55 Uhr ("Fünf vor zwölf") eine Demonstration auf dem Rathausmarkt geplant. Die "Engagierten Wilhelmsburger" protestieren dann gegen eine Verlegung der Wilhelmsburger Reichsstraße. Die Bundesstraße soll nach Osten verlegt werden, um Raum für neue Gebäude auf der Elbinsel zu schaffen. Viele Anwohner laufen gegen diese Pläne Sturm, weil die autobahnähnliche Straße wesentlich dichter an den bestehenden Wohngebieten entlang verlaufen würde und sich die Baukosten bereits verdoppelt haben. Am Mittwoch werden CDU und GAL jedoch vermutlich der Verlegung zustimmen.