Ziel Südamerika

"Gorch Fock" lichtet die Anker für Ausbildungsfahrt

St. Pauli. Das Segelschulschiff "Gorch Fock" hat nach drei Tagen Aufenthalt den Hamburger Hafen am Sonntagvormittag wieder verlassen. Tausende von Hamburgern und Touristen nutzten die Liegezeit an den Landungsbrücken, um die 90 Meter lange Bark zu besichtigen. Das Segelschulschiff der Marine, das 1958 in Hamburg vom Stapel gelaufen ist, war zum ersten Mal seit 21 Jahren wieder in der Hansestadt. Am 20. August 2010 sticht die "Gorch Fock" von Bremerhaven aus zu einer Ausbildungsreise nach Südamerika in See.