Altona bekommt im September ein neues Straßenkunst-Festival

In Altona soll ein neues Straßenkunst-Festival stattfinden, das zum Größten seiner Art in Nordeuropa werden könnte. Die bisherige "Spaßparade" des Altonale-Kultur-und-Straßenfests wird dazu ausgegliedert und bekommt am ersten September-Wochenende (3. bis 5.) ein eigenständiges Programm.

Der Name dieses neuen Festivals mit Comedy, Akrobatik, Musik und Straßentheater ist "Stamp" und steht für "The Street Arts Melting Pot" - was den Anspruch beschreibt, ein Schmelztiegel dieser Kunst im Norden zu sein, wie Altonale-Geschäftsführer Dieter Meine gestern ankündigte. Das Altonale-Straßenfest vom 18. bis zum 20. Juni werde ebenso wie die alte Spaßparade von der Trennung profitieren., weil beide mehr Platz bekämen. Das Straßenfest mit rund 500 000 Besuchern ist traditionell Abschluss einer Reihe von Kulturveranstaltungen, die bereits seit dem 3. Juni im Bezirk stattfinden.

Für das Altonale-Straßenfest in Altona-Altstadt und Ottensen sind acht Musik-Bühnen geplant, es wird einen Mittelealtermarkt geben, die Infomeile von Vereinen oder "Hamburgs größten Flohmarkt" .

www.altonale.de