Leserbriefe

Kinderbetreuung: Höhere Qualität

"Schlusslichter bei der Kinderbetreuung", Hamburger Abendblatt, 26. Juni

Ja, Hamburg ist Spitze in der Betreuung von Kindern bis drei Jahre - quantitativ gesehen. Qualitativ gehört Hamburg zu den vier schlechtesten Bundesländern, dabei ist der Betreuer-Schlüssel natürlich nur ein Kriterium. Der gewollte Schlüssel liegt bei 1:3. So gesehen sind wir bundesweit miserabel. Nimmt man noch die berufliche Qualifikation hinzu, wird mir mulmig. Diese drei ersten Lebensjahre sind z. B. für die Entwicklung des Bindungsverhaltens extrem wichtig, doch jeder definiert die sehr jungen Kinder nur über das Füttern und Windeln. So gesehen sollten Länder wie Schleswig-Holstein und Niedersachsen - das übrigens als einziges hoch verschuldetes Bundesland versucht hat, seine Finanzen zu sanieren - gegenüber dem reichen Hamburg nicht disqualifiziert werden. Für alle gilt: viel Geld für frühkindliche Bildung, aber lieber weniger Krippen, dafür qualitativ hochwertige, denn das sind wir unseren Kindern schuldig.

U. Augener, per E-Mail

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg