Ohlsdorf

Herzinfarkt in 35 Metern Höhe

Aus schwindelerregender Höhe hat die Feuerwehr einen in seiner Kanzel zusammengebrochenen Kranführer gerettet. Nach medizinischer Erstversorgung in 35 Metern Höhe wurde der Kranführer durch Spezialisten der Feuerwehr abgeseilt und in eine Klinik gebracht. Bilder von der Rettung