Volksdorf:

76-Jährige tot im Garten entdeckt - Sohn unter Tatverdacht

Familiendrama in Volksdorf: Ein 52 Jahre alter Mann soll seine Mutter (76) in ihrem Haus am Lottbeker Platz umgebracht haben. Mehrere Tage lang lag der Leichnam der Pensionärin in einer Decke gehüllt im Garten des Anwesens. Erst als besorgte Angehörige der 76-Jährigen die Polizei verständigten, wurde das Verbrechen entdeckt.

Vor einigen Monaten war Georg P. zu seiner Mutter Renate P. gezogen. Nicht das erste Mal. Der 52-Jährige versuchte sich mit Aushilsjobs über Wasser zu halten, etwa als Sicherheitsdienstmitarbeiter im Alstertal Einkaufszentrum. Eine Ehe war bereits früh gescheitert. Immer wenn das Geld knapp wurde, gewährte ihm seine Mutter Unterschlupf.

Dass er die alte Dame umgebracht haben soll, kann sich in der Nachbarschaft niemand erklären. Das Anwesen in der idyllischen 20er-Jahre-Siedlung an Stadtrand ist seit vielen Jahrzehnten im Besitz der wohlhabenden Familie. Georg P.s Großvater war einst Landgerichtspräsident, sein Vater ein hoher Manager in der Mineralöl-Industrie. Der 52-Jährige hatte beruflich nicht annähernd viel erreicht. Sein Vater, der seit vielen Jahren von Renate P. getrennt lebte, soll ihm von Zeit zu Zeit finanziell ausgeholfen waren.

Renate P. beschäftigte sich mit Musik, Malerei und Astrologie. "Sie auch hat auf Anfrage den Menschen Horoskope erstellt", erzählt eine Nachbarin. Nach der Trennung von ihrem Mann war sie wieder in ihr Elternhaus zurückgezogen. Dorthin sei Georg P. im Frühjahr ebenfalls zurückgekehrt. Nachbarn berichten davon, wie er den Garten in Schuss hielt. Abends begeneten sie ihm, wenn er Zigaretten rauchend und mit dem Handy telefonierend die Straße rauf und runter ging.

Was ihn zu der Bluttat getrieben haben könnte, ist indes noch völlig unklar. Angehörige hatten in den vergangenen Tagen verzweifelt versucht, Renate P. zu erreichen. Stets meldete sich ich Sohn am Telefon und hielt die Angehörigen mit fadenscheinigen Begründungen hin und wich ihren Fragen aus. Als ihnen das zu verdächtig vorkam, riefen sie die Polizei.