650 Schüler-Paten trafen Elefantendame Mogli

Großer Auflauf bei Hagenbeck: 650 Schüler der Gemeinschaftsschule Ahrensburg besuchten gestern die Elefantendame Mogli. Grund: Ihre Schule übernimmt...

Großer Auflauf bei Hagenbeck: 650 Schüler der Gemeinschaftsschule Ahrensburg besuchten gestern die Elefantendame Mogli. Grund: Ihre Schule übernimmt mit 3000 Euro die Patenschaft für den 41 Jahre alten Dickhäuter. Die Unesco-Projekt-schule unterstützt jedes Jahr gemeinnützige Projekte auf der ganzen Welt mit insgesamt 20 000 Euro, die sie mit Spenden-aktionen zusammentragen. Die 3000 Euro, die die Kinder bei einem Spendenlauf im September sammelten, kommen nun Hagenbecks Elefanten zugute. "Meistens unterstützen wir Projekte in Dritte-Welt-Ländern, diesmal wollten wir ganz in der Nähe helfen", sagt Thorge Lütjens (15). Er hatte 212 Euro erlaufen und durfte neben neun anderen Kindern den Scheck an Mogli und ihre Pfleger überreichen.

Tierparkchef Joachim Weinlig-Hagenbeck war begeistert: "Wir konnten es gar nicht glauben, dass ihr die Patenschaft für Mogli übernehmt." Schulleiter Heiner Bock begleitete die 650 Schüler. Die Kinder näherten sich ganz unbefangen der Elefantendame, die die Aufmerksamkeit und die Extra-Leckerlis augenscheinlich genoss.

Von 3000 Euro kann ein Elefant drei Wochen versorgt werden, er vertilgt 200 Kilogramm Grünzeug am Tag. "Uns kann gar nichts Besseres passieren als dieses Engagement der Schüler. Das ist ein Idealprojekt", freut sich Weinlig-Hagenbeck.