Farmsen-Berne:

14-Jähriger von Auto erfasst und schwer verletzt

Auf dem Weg zu seinem Bus ist ein 14 Jahre alter Schüler am Dienstag in Farmsen-Berne im Rahlstedter Weg von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Ob Lebensgefahr besteht, war zunächst unklar, wie die Polizei mitteilte. Der Jugendliche hatte nach Schulschluss eine Straße überquert, um seinen Bus zu erreichen. Dabei stieß er gegen den Wagen einer 35-Jährigen. Der Aufprall war so heftig, dass er gegen einen Linienbus geschleudert wurde. Die Autofahrerin war möglicherweise zu schnell unterwegs - am Unfallort sind höchstens 30 Kilometer pro Stunde erlaubt. Zeugen sagten zudem, sie könnte bei Rotlicht gefahren sein. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt.

( lno )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg