Altstadt

Einbrecher dem Haftrichter zugeführt

Die Polizei hat in der Nacht zu heute gegen kurz nach halb eins einen 38-jährigen Polen festgenommen, der verdächtigt wird in ein Telekommunikationsgeschäft in der Mönckebergstraße eingebrochen zu sein.

Nachdem die Beamten mehrere Hinweise auf einen gerade verübten Einbruch erhielten, versuchten sie den Täter zu stellen. Dieser hatte die Scheibe der Glaszugangstür zerstört und floh dann zunächst mit der Beute. Allerdings wurde er wenig später in Tatortnähe festgenommen, da Zeugen eine gute Personenbeschreibung von ihm abgegeben hatten.

Die Beamten stellten bei dem Mann fünf sogenannte Ausstellungsdummies und ein Mobiltelefon sicher. Dabei dürfte es sich vermutlich um das Diebesgut aus dem Telekommunikationsshop handeln.

Der 38-jährige Mann wurde dem Haftrichter zugeführt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg