Altona / St. Pauli

Gesuchter Serieneinbrecher verhaftet

Die Polizei konnte gestern Abend gegen kurz von 20 Uhr einen 37-jährigen Deutschen verhaften, dem sieben Wohnungseinbrüche in St. Pauli und Altona vorgeworfen werden.

Zwischen Juni und August kam es in den genannten Stadtteilen zu diversen Tages-Wohnungseinbrüchen mit nahezu identischer Tatbegehungsweise. Beispielsweise war ein besonderes Merkmal, dass der Täter lediglich Wohnungen aufbrach, die mit Doppelflügeltüren gesichert waren.

Spuren des Einbrechers am Tatort führten die Ermittler zu dem Tatverdächtigen Mario W., der bereits polizeilich bekannt war. Den Ermittlern war bekannt, dass sich Mario W. gelegentlich in einem Lokal in der Straße Hamburger Berg aufhält. Nachdem die Beamten die Straße dann gestern unter Beobachtung hielten, wurde der Beschuldigte in einem dortigen Lokal gesichtet.

Obwohl der mutmaßliche Täter zunächst alles abstritt und falsche Personalien angab, konnte er anhand des Lichtbildes zweifelsfrei identifiziert werden. Letztlich gab 37-Jährige alles zu und legte bei den Ermittlern ein umfassendes Geständnis ab. Er wurde in das Untersuchungsgefängnis gebracht.