Lokstedt / Eimsbüttel

Überfall auf Tankstellenangestellte

Zwei Unbekannte haben gestern Abend gegen 21:30 Uhr auf dem Lokstedter Steindamm eine 33 Jahre alte Tankstellenangestellte überfallen, die gerade mit ihrem Pkw auf dem Weg nach Hause war. Sie wurde gezwungen zur Tankstelle in der Bundesstraße zurückzufahren und ihnen aufzuschließen.

Die Angestellte hatte die Tankstelle in Eimsbüttel gegen 21.15 Uhr abgeschlossen und wollte mit ihrem silberfarbenen VW Lupo nach Hause fahren. Am Lokstedter Steindamm musste sie vor einer Rotlicht zeigenden Ampel anhalten. In diesem Moment kam der erste Täter auf das Fahrzeug zu, öffnete die Beifahrertür und stieg ein. Der Täter zeigte der Frau eine unter der Jacke verborgene Schusswaffe und zwang sie, zu wenden und stadteinwärts zu fahren. Nach einer Fahrt von unbestimmter Dauer durch den Bereich Lokstedt, Eppendorf und Eimsbüttel stieg im Bereich Lutterothstraße der zweite Täter ein.

Gegen Mitternacht kamen sie an der Tankstelle an. Nachdem sie die Tür geöffnet hatte, brachten die Täter die 33-Jährige in die Küche und fesselten sie dort. Danach versuchten die Räuber vergeblich, den Tresor zu öffnen. Als ihnen auch der Abtransport des Geldschranks nicht geland, entwendeten sie stattdessen 285 Euro aus der Kasse, diverse Packungen Zigaretten und Süßigkeiten. Anschließend flüchteten sie in eine unbekannte Richtung.

Die Geschädigte konnte kurz darauf trotz ihrer Fesselung die Polizei verständigen. Die umgehend eingeleiteten polizeilichen Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zur Festnahme der Täter.

Die Räuber werden wie folgt beschrieben: Der erste Täter ist vermutlich Deutscher, zwischen 20 und 25 Jahren alt und 1,80 m groß. Er hat eine kräftige bis dickliche Figur und trug einen schwarzen Kapuzenpullover, eine blaue Jeans und dunkle Schuhe. Die Kapuze seines Shirts hatte er über den Kopf gezogen, dazu war er noch mit einem hellen Tuch mit zwei Sehschlitzen maskiert und trug Bauarbeiterhandschuhe. Der zweite Täter wird genauso alt geschätzt, war gleich gekleidet und trug zudem noch eine dunkle Mütze. Er hat eine schlanke Statur, ist ungefähr 1,80 m groß und sprach mit leichtem Akzent.

Die Polizei nimmt Hinweise unter 4286-56789 entgegen.