Kommentar: Nichtraucherkurse ausgebucht

Schmeckt besser

Seit es gesellschaftlicher Konsens ist, möglichst gesund zu sterben, ist Rauchen vom Entspannungsritual zum lebensbedrohlichen Laster mutiert. Dass der Gesetzgeber nun gleich ein Generalverbot in jeder Gaststätte zimmern musste, ist symptomatisch für ein Land, in dem der Hang zur Überregulierung leider nicht als Laster gilt. Bevor Raucher sich aber über ihr Dasein draußen vor der Tür beklagen, sollten sie bedenken, dass sogar die aufmüpfigen Italiener uns vorleben, dass "Vietato fumare2 (Rauchen verboten) die Lebensfreude nicht schmälert. Ob des Drucks wundert es nicht, dass Nichtraucherkurse überbucht sind. Wer danach immer noch glaubt, mit dem Verzicht auf Tabak Lebensqualität einzubüßen, den bringt vielleicht ein gutes Menü zur Erkenntnis: Rauchfrei schmeckt besser.