Weihnachtsmärchen für Hamburger Kinder

Panasonic lud sozial benachteiligte Kinder ins Ohnsorgtheater

Ein Herz für Kinder bewies das Hamburger Unternehmen Panasonic Deutschland in diesen Tagen: Am 7. Dezember 2007 beschenkte der Elektronikhersteller erstmals rund 260 hilfsbedürftige Kinder aus Hamburg und Umgebung mit einer kostenlosen Sondervorstellung der „Bremer Stadtmusikanten“ im traditionsreichen Ohnsorgtheater.

Alljährlich lädt Panasonic in der Vorweihnachtszeit die Kinder der Mitarbeiter zum Theatervergnügen ein. In diesem Jahr erweiterte sich der Kreis der Geladenen erstmals auf die Kinder aus dem "SOS Kinderdorf Harksheide", der "Stiftung Mittagskinder" und dem Kinder- und Jugendzentrum "Arche".

Weihnachten ist das Fest der Liebe, der Kinder und der Familie. Doch nicht überall feiern glückliche Kinder sorglose Weihnachten im Kreise ihrer Eltern und Geschwister. Panasonic dachte in diesem Jahr ganz besonders an die, denen es nicht so gut geht und beschenkte 19 Kinder aus dem "SOS Kinderdorf Harksheide", 167 Kinder aus der "Stiftung Mittagskinder" und 70 Kinder aus dem Kinder- und Jugendzentrum "Arche" mit einem ganz besonderen Theaternachmittag: Das Ensemble des Hamburger Ohnsorgtheaters brachte am Freitag Nachmittag exklusiv für die Kinder im Alter zwischen vier und zwölf Jahren eine Sondervorstellung der Bremer Stadtmusikanten auf die Bühne.

Panasonic Unternehmenssprecher Ralf Hansen eröffnete die Vorstellung, begrüßte die Kinder und war sichtlich gerührt über die Begeisterung der kleinen Gäste.

"Panasonic engagiert sich weltweit für zahlreiche gemeinnützige Projekte. Diese Aktion ist jedoch eine besondere Herzenssache. Wir möchten Kindern, die es im Alltag nicht immer leicht haben, zur Weihnachtszeit eine kleine Freude bereiten. Wenn wir damit ein paar traurige Gesichter zum Lächeln bringen, ist das der schönste Dank, den man sich vorstellen kann", so Hansen.