Kung-Fu-Meister auf dem Jungfernstieg

Der Jungfernstieg ist fest in chinesischer Hand: Der große chinesische Markt im Rahmen der China Time wird zwar erst heute von Bürgermeister Ole von Beust (CDU) eröffnet, aber die Händler richteten sich schon gestern in den roten Pagodenzelten ein: So stellte Hou Zuo Min bereits seine edlen chinesischen Vasen auf, die bis zu 800 Euro kosten sollen. Antiquitäten aus China, sowie kleine und große Buddhas sind bei Weiping Li erhältlich. Und die verspricht: "Natürlich können die Kunden mit uns auch über die Preise verhandeln." Auch Artisten und Musiker erwarten die Besucher: Mehrere Kung-Fu-Meister aus China (die ab morgen auch im Circus Krone zu sehen sind) in Originalkostümen der Shaolin-Mönche machten gestern schon mal Geschmack auf das bunte Rahmenprogramm.

Der Markt ist heute von 16 bis 21 Uhr und vom 15. bis zum 24. September täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet.