Langjährige Haftstrafen

Urteil

Nach zwei Banküberfällen hat das Landgericht ein als "Zwei-Minuten-Räuber" bekanngewordenes Verbrecherduo gestern zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Während ein 61 Jahre alter Angeklagter eine Strafe von zehn Jahren erhielt, kam sein 25 Jahre alter Komplize mit siebeneinhalb Jahren davon. Die Männer, die bei den Raubzügen blitzschnell vorgingen, waren im Februar nach ihrem zweiten Banküberfall gefaßt worden. Sie legten ein umfassendes Geständnis ab. Der 61jährige hat nach Angaben der Richter fast die Hälfte seines Lebens 29 Jahre und drei Monate - wegen Straftaten in Haft verbracht. In ihrem Urteil sahen die Richter "die seelische Bedrängnis der Opfer" als strafverschärfend an.