Elbinseln werden aufgewertet

Mit der Internationalen Bauausstellung 2013 will Hamburg Geschichte schreiben. Dazu sollen die städtebaulichen Projekte HafenCity, Perlenkette, und Channel Harburg mit dem "Sprung über die Elbe" verknüpft werden.

Das erklärte Hamburgs Oberbaudirektor Jörn Walter während eines hochkarätig besetzten Forums zur Bauausstellung "IBA" in der Phoenix AG in Harburg. Im Mittelpunkt stehen die Elbinseln, die eine "einmalige Chance bieten, über Hamburg hinaus vorbildliche Lösungen für die Probleme der Metropolen des 21. Jahrhunderts zu entwickeln".

Auf den Inseln sollte Wohnen, Arbeit und Freizeit wieder ans Wasser gebracht werden, forderte Staatsrat Heinrich Doppler von der Behörde für Stadtentwicklung.

Oberbaudirektor Jörn Walter kündigte mit dem Rollenwechsel der Elbinseln auch einen Richtungswechsel in der zukünftigen Stadtplanung an. Die Elbinseln, so Walter, dürften nicht länger als "Raum für das Unliebsame" gesehen werden.

Zur "IBA 2013" wünscht sich der Oberbaudirektor weiterhin fünf sogenannte "Leuchtturm-Projekte" mit Vorzeigecharakter. Jörn Walter: "Große, deutliche Projekte wie die Philharmonie auf dem Kaispeicher A oder die Bauhochschule in der HafenCity bringen die Würze in die Ausstellung."