Hamburg persönlich

Bollywood-Star Claudia Ciesla singt in Niendorf

"Namastē, Claudia in Niendorf", könnte man ihr zurufen – und sie würde das indische "Willkommen, guten Tag!" verstehen. Die Schauspielerin Claudia Ciesla lebt nämlich überwiegend in Indien. Die 21-Jährige stammt aus Schlesien, kam mit 17 Jahren "zum Modeln nach Deutschland" und feierte ihre ersten großen Erfolge in Bollywood, der Filmtraumfabrik Asiens. Doch nun verschlägt es den Star ausgerechnet nach Niendorf... Hier geht's zu den Bildern

Neben Modeln und dem Schauspiel will Claudia Ciesla jetzt ihr Gesangstalent unter Beweis stellen: Im Hamburger Stadtteil Niendorf wird die Blondine, die Millionen Inder als "so blond, so curvy" anhimmeln, nicht mit ihren in Indien üblichen vier Leibwächtern erscheinen müssen. Im Studio von Produzent Sören Schnabel soll Ciesla "drei hitverdächtige Songs einsingen". Wann die fertige CD erscheinen soll, stehe allerdings noch nicht genau fest. Ihr gesanglichen Fähigkeiten konnte sie in den vergangenen Jahren auch schon unter Beweis stellen: "Ich war drei Mal Finalistin beim Grand Prix der Volksmusik." Ciesla freut sich jetzt auf den Besuch Anfang Februar in der Hansestadt. "Wenn ich in Deutschland bin, lebe ich in Bamberg und der fränkische Dialekt war für mich anfangs wirklich schwer zu verstehen", sagt die Blondine und lacht, "in Hamburg sprechen aber alle Hochdeutsch, oder?" Genau richtig.

Außerdem wandelt sie in Niendorf auf bekanntlich weltberühmtem Pflaster: Anfang 2006 besuchte der "King of Pop", Michael Jackson, den Stadtteil. Er besuchte damals einen Freund, den er 1995 bei einer Fernsehsendung in Deutschland kennen gelernt hatte. "Poi varukiren!" auf Wiedersehen in Hamburg.