Etwa einem Fünftel aller Schulen fehlen komplette Schulleitungen

Hamburg. 15 Hamburger Schulen mussten in diesem Schuljahr monatelang ohne eine vollständige Schulleitung auskommen, für 50 weitere dauert das Warten auf ein komplettes Leitungsgremium noch an. Das ergab die Senatsantwort auf zwei Kleine Anfragen der Fraktion der Grünen. Mit 45 ist dabei die Anzahl der Grundschulen extrem hoch. Hier gibt es laut Statistik durchschnittlich weniger als eine Bewerbung pro ausgeschriebene Stelle.

"Etwa einem Fünftel der Schulen in Hamburg fehlten oder fehlen vollständige Schulleitungen", sagt Stefanie von Berg, schulpolitische Sprecherin der Grünen. Dass davon überwiegend Grundschulen betroffen sind, habe einen einfachen Grund. "Die Leitung einer Grundschule lohnt sich finanziell kaum. Darüber hinaus hat sich die Anzahl ihrer Aufgaben ständig erhöht", sagt von Berg. Die Schulbehörde müsse hier dringend handeln.