Ottensen

Bürobau auf dem Zeise-Parkplatz kann weitergehen

Die Bürgerinitiative gegen die Bebauung des Zeise-Parkplatzes an der Friedensallee hatte den Bürgerentscheid für sich entschieden – die Klage ist allerdings gescheitert (Archivfoto)

Die Bürgerinitiative gegen die Bebauung des Zeise-Parkplatzes an der Friedensallee hatte den Bürgerentscheid für sich entschieden – die Klage ist allerdings gescheitert (Archivfoto)

Foto: Klaus Bodig

Eine Klage der Initiative "Pro Wohnen Ottensen" gegen den geplanten Bürokomplex auf dem ehemaligen Zeise-Parkplatz ist gescheitert.

Hamburg. Auf dem früheren Zeise-Parkplatz in Ottensen kann weitergebaut werden. Eine Klage der Initiative „Pro Wohnen Ottensen" gegen einen dort geplanten Bürokomplex ist nun gescheitert. Das berichtet NDR 90,3.

Die Initiative hatte zunächst erfolgreich einen Bürgerentscheid auf den Weg gebracht und parallel dazu per Eilantrag Klage gegen das Bezirksamt Altona eingereicht, die sich gegen die Baugenehmigung richtete. Doch diese ist nun gescheitert, nach Ansicht des Verwaltungsgerichts Hamburg sei die Baugenehmigung rechtens.

2017 sollen in dem geplanten Neubau rund 850 Mitarbeiter der Werbeholding WPP einziehen.