Hamburg-Rissen

Wohnmobil angezündet: Polizei nimmt zwei 16-Jährige fest

Die Hamburger Polizei hat zwei jugendliche mutmaßliche Brandstifter gefasst. Die 16-Jährigen sollen den Außenspiegel eines geparkten Wohnmobils am Wittenbergener Weg in Rissen angezündet haben.

Hamburg. Zwei 16-Jährige sind in der Nacht zu Freitag festgenommen worden, nachdem sie offenbar ein Wohnmobil in Hamburg-Rissen angezündet hatten. Polizeibeamte entdeckten während einer Streifenfahrt am Wittenbergener Weg einen brennenden Außenspiegel an einem geparkten Wohnmobil. Sie löschten das Feuer, mehrere Streifenwagen fahndeten umgehend nach den Brandstiftern.

gegen 2.19 Uhr trafen Polizisten in Zivil am Bahnhof Rissen zwei Jugendliche an und konfrontierten sie mit der Tat. Einer der 16-Jährigen gestand die Brandstiftung und beschuldigte zugleich seinen mutmaßlichen Mittäter. Die Jugendlichen wurden vorläufig festgenommen, bis ihre Eltern sie am frühen Freitagmorgen abholten. Die Kriminalpolizei ermittelt.