Blankenese

Radfahrer nach Unfall auf Elbchaussee in Lebensgefahr

Der etwa 45-jährige Radler wurde auf Höhe des Hirschparks durch ein Auto gegen einen Laternenmast geschleudert. Die 72 Jahre alte Verusacherin war aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten.

Hamburg. Bei einer Kollision auf der Elbchaussee ist am Freitagmittag ein Radfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Eine 72 Jahre alte Autofahrerin geriet gegen 13.45 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß auf Höhe der Hausnummer 485 am Hirschpark mit dem Radfahrer zusammen.

Der Radfahrer, der nach Polizeiangaben etwa 45 Jahre alt sein soll, wurde gegen einen Laternenmast geschleudert, auch die 72-jährige Autofahrerin prallte gegen den Mast.

Der Mann erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Verkehrsunfalldienst ermittelt. Die Elbchaussee wurde für die Dauer der Unfallaufnahme in beide Richtungen gesperrt.