Anzeige
Theaterfestival

10. PRIVATTHEATERTAGE: 12 herausragende Inszenierungen aus dem gesamten Bundesgebiet in Hamburg zu Gast

Eröffnet wird das Theaterfestival am 21. Juni im Altonaer Theater mit der Komödie „Automatenbüfett“ von Anna Gmeyner.

Eröffnet wird das Theaterfestival am 21. Juni im Altonaer Theater mit der Komödie „Automatenbüfett“ von Anna Gmeyner.

Foto: Martin Rottenkolber

Vom 21. Juni bis 03. Juli 2022 finden in Hamburg die 10. PRIVATTHEATERTAGE statt. Gezeigt werden zwölf herausragende Inszenierungen von Privattheatern aus dem gesamten Bundesgebiet. Zum zehnjährigen Jubiläum lässt sich ein Bewerbungsrekord verbuchen: Insgesamt haben sich die Privattheater mit 122 Inszenierungen in den drei Kategorien „(Moderner) Klassiker“, „(Zeitgenössisches) Drama“ sowie „Komödie“ beworben. Über 147.000 Kilometer hat die neunköpfige Expertenjury daraufhin zurückgelegt, um die zwölf besten Produktionen auszuwählen. Diese werden im Rahmen der 10. PRIVATTHEATERTAGE sowohl einem kulturinteressierten Publikum als auch einer unabhängigen, namhaften Jury in Hamburg präsentiert.

Eröffnet wird das Theaterfestival am 21. Juni im Altonaer Theater mit der Komödie „Automatenbüfett“ von Anna Gmeyner (Theater im Bauturm Köln). Die Abschlussgala mit Verleihung der Monica-Bleibtreu-Preise und des Publikumspreises findet am 03. Juli in den Hamburger Kammerspielen statt. In der Zwischenzeit wird jeden Abend an verschiedenen Hamburger Spielstätten eine Inszenierung zu sehen sein.

Weitere Informationen zum Spielplan sowie Karten gibt es unter: www.privattheatertage.de.