Theater-Tipp

Szenische Lesung: Anarchist auf Abwegen

Julian Greis

Julian Greis

Foto: Armin Smailovic

Theater. Zum letzten Mal verwandeln sich Julian Greis (Foto) und Sebastian Doppelbauer in der szenischen Lesung von „Das Nirvana Baby“ des Berliner Autors Juri Sternburg in ein Anarchistenduo. Paul Bakunin spürt die Sehnsucht nach Revolte, allein die eigene Genusssucht steht ihm im Weg.

„Das Nirvana Baby“ Mi 12.6., 20.30, Nachtasyl im Thalia Theater (U/S Jungfernstieg), Alstertor, Karten 8,-