Fest-Tipp

Holsten lädt zum großen Brauereifest in Altona

2014 feierten 30.000 Besucher das Holsten Brauereifest und sahen Pohlmann und Julia Neigel bei freiem Eintritt. Dieses Jahr kommen Marcus Wiebusch und Stefan Gwildis

2014 feierten 30.000 Besucher das Holsten Brauereifest und sahen Pohlmann und Julia Neigel bei freiem Eintritt. Dieses Jahr kommen Marcus Wiebusch und Stefan Gwildis

Foto: Thomas Panzau

Die Fans des HSV haben es nicht leicht derzeit. Denn egal, ob die Rothosen in der kommenden Saison in der ersten oder zweiten Liga spielen, das Bier im Volksparkstadion schmeckt schon mal zweit- oder drittklassig, je nachdem, ob der MSV Duisburg aufsteigt oder nicht. Aus Duisburg kommt nämlich das Pilsener, das der HSV künftig seinen Fans kredenzt. Die Partnerschaft mit Holsten wurde nach 75 Jahren eingestellt.

Jede Tradition geht irgendwann einmal zu Ende, und dann startet eben eine neue. So wie das Holsten Brauereifest, das an diesem Sonnabend und am Sonntag immerhin schon zum fünften mal bei freiem Eintritt auf den Brauereihof an der Holstenstraße lädt. Im Vorjahr kamen 30.000 Besucher, um bei Konzerten von Pohlmann, Lotto King Karl und Julia Neigel anzustoßen.

Vielleicht kommen dieses Jahr noch ein paar Fans mehr nach Altona, denn das Bandprogramm ist durchaus prickelnd. Auf den Plakaten ganz oben steht Marcus Wiebusch, der als Sänger der Band Kettcar („Landungsbrücken raus“) und Labelgründer von Grand Hotel Van Cleef entscheidene Impulse in der Hamburger Musikszene setzte. Sein erstes Solo-Album „Konfetti“ kletterte in die Top Ten und sorgte mit dem Anti-Homophobie-Song „Der Tag wird kommen“ landesweit für Aufmerken. Den und vielleicht auch einige Kettcar-Songs singt Wiebusch am Sonnabend von 21.30 Uhr an. Vorher spielen auf der Hauptbühne noch The Kaiserbeats (14.30 Uhr), Lotto King Karl & die Drei Richtigen (16.30 Uhr), Der Fall Böse (18 Uhr) und Young Rebel Set (19.45 Uhr), auf der Holsten Plaza sind Urban Beach (15.30 Uhr), Ansgar Hüttenmüller (18.30 Uhr) und Rockhouse Brothers (20.30 Uhr) dabei.

Sonntag geht es heiter weiter mit den guten alten Rattles (12 Uhr) und Boppin’ B (14.15 Uhr) auf der großen Bühne. Dann noch eine „Geile Zeit“ mit Juli (16.15 Uhr) und dann kommt dank Stefan Gwildis (18.30 Uhr) „Das mit dem Glücklichsein“ von ganz allein. Auf der kleinen Bühne spielen A Bit On The Side (12 Uhr), der Brauereichor Hopfen & Malz (14 Uhr), Nervling (15 Uhr) und Caught Indie Act (18 Uhr). Drumherum warten zahlreiche Mitmachspiele auf ehrgeizige Teilnehmer. Kosten wir das aus, so lange es geht, denn die Holsten-Brauerei sucht nach über 130 Jahren einen neuen Standort.

Holsten Brauereifest Sa/So 2./3.5., jeweils ab 12 Uhr, Holsten Brauerei (S Holstenstraße), Holstenstraße 224, Eintritt frei