Kindernachrichten

„Toll“ bedeutete im Mittelalter „verrückt“

Oft verlieren Wörter ihre ursprüngliche Bedeutung und werden im Laufe der Zeit anders verwendet.

Um die richtige Bedeutung und Herkunft von Wörtern zu finden, hilft die Etymologie. Das ist ein Teil der Sprachwissenschaft, der mit der Herkunft und der Bedeutung von Wörtern beschäftigt ist. Jeder nutzt oder hört in seinem Alltag Wörter, wahrscheinlich ohne zu wissen, was sie eigentlich bedeuten.

„Toll“ zum Beispiel bedeutet in seinem ursprünglichen Sinn „verrückt“. Im Mittelalter bedeutete die Frage: „Seid ihr toll?“ eigentlich „Seid ihr verrückt geworden?“ Das Wort „brav“, mit dem heutzutage jemand bezeichnet wird, der keinen Ärger macht, wurde früher als Synonym für „tapfer“ verwendet. „Pech“ steht heute in Verbindung zu „Unglück“. Das Wort bezeichnet ursprünglich eine schwarze Flüssigkeit, die aus Erdöl, Kohle oder harzhaltigem Holz gewonnen wird.

„Geil“ ist ein multifunktionales Wort, das keine klare ursprüngliche Bedeutung hat. Geil wird als „gut“, „klasse“, „spitze“ und „super“ verwendet. Das Wort stammt aus der Biologie. Es ist ein Fachausdruck und bedeutet eigentlich „üppig wuchernd“ und „überschwänglich“. Und das Wort Oase, das die meisten mit einem exotischen grünen Platz in der Mitte der Wüste verbinden, bedeutet in seinem ursprünglichen Sinn nur „bewohnter Ort“.