Kindernachrichten

Kinder haben das Recht zu spielen

Bestimmt spielt jeder von euch sehr gerne. Und das ist auch gut so, denn spielen macht nicht nur Spaß, sondern es bereitet euch auch auf das Leben vor.

Schon wenn ihr noch ganz klein seid, lernt ihr spielend die Welt kennen.

Und weil das Spielen so wichtig ist, habt ihr sogar ein Recht darauf. Seit fast 25 Jahren gibt es nämlich schon eine Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen. Diese hat das Recht auf Spielen fest in seinem 31. Artikel verankert. So soll jedes Kind auf der Welt die Möglichkeit haben, spielen zu dürfen. Kinder haben aber noch andere Rechte, zum Beispiel das Recht auf Gesundheit, eine Familie, Bildung und Gleichberechtigung.

Und weil Kinder ein Recht auf Spielen haben wurde der Weltspieltag ins Leben gerufen, der heute unter dem Motto „DEIN Recht auf Spiel“ in ganz Deutschland stattfindet. Ihr habt also allen Grund zum Spielen. Ladet eure Freunde ein, greift euch euer Lieblingsspielzeug und spielt, was das Zeug hält.

Eine andere Möglichkeit wäre es, mit euren Eltern an die Bahnhofsstraße nach Wedel zu fahren. Dort haben nämlich die Mitglieder des Wedeler Kinderparlaments allerhand Spiele vorbereitet, bei denen ihr von 12 bis 14 Uhr mitmachen könnt.

Sogar im Fernsehen wird der Weltspieltag unterstützt: Der Fernsehsender Nickelodeon strahlte an den Weltspieltagen 2010 und 2011 von 12 bis 18 Uhr kein Programm aus, sondern nur eine Aufforderung an die Kinder, raus zum Spielen zu gehen!