Kindernachrichten

Dieser Frosch hört mit dem Mund

Auf den Seychellen, einer Inselgruppe östlich von Afrika, lebt eine der kleinsten Froscharten der Welt.

Gardiners Seychellenfrosch wird nur etwa acht Millimeter groß, doch eine andere Eigenschaft macht diesen Winzling noch besonderer: Die Frösche hören mit ihrem Maul.

Wenn ihr schon einmal einen Frosch gesehen habt, dann wisst ihr, dass sie am Kopf keine Ohrmuschel haben. Frösche hören eigentlich über ein Mittelohr, das direkt an ihrem Schädel liegt und Geräusche für sie hörbar macht. Gardiners Seychellenfrosch hat so ein Mittelohr nicht.

Forscher haben deshalb erst einmal untersucht, ob die Tiere überhaupt hören können. Weil die Frösche auf Rufe ihrer Artgenossen reagierten, konnte diese Frage mit Ja beantwortet werden. Nun wollten die Forscher herausfinden, wie der Seychellenfrosch hört, schließlich hat er keine Ohren.

Die Antwort ist kurios. Die Forscher fanden heraus, dass die Tiere ihre Mundhöhle nutzen, um Laute zu verstärken und diese direkt an das Innenohr weiterzuleiten. Die Forscher nehmen an, dass sich diese Art des Hörens beim Seychellenfrosch entwickelte, weil die Froschart in den vergangenen 47 bis 65 Millionen Jahren getrennt von anderen Froscharten lebte. Vor so langer Zeit spaltete sich die Inselgruppe der Seychellen nämlich vom Festland ab.

( (mm) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kinder-2