Kindernachrichten

Wie funktioniert eigentlich ein Weltraum-Klo?

Schwerelos sein, davon hat sicher jeder von euch bestimmt schon mal geträumt: Doch habt ihr euch schon mal überlegt, dass diese Schwerelosigkeit auch Probleme mit sich bringen kann?

Wie geht ein Astronaut zum Beispiel zur Toilette? Es muss ja etwas geben, das ihn auf der Toilette hält, damit er dort sitzen bleibt, und etwas, was dafür sorgt, dass nicht alles im Raumschiff rumfliegt.

Aus diesem Grund funktioniert ein Astronautenklo so ähnlich wie ein Staubsauger. Zunächst muss sich der Raumfahrer mit Bügeln an der Toilette festklemmen, sein „Geschäft“ wird dann in einen Spezialbehälter abgesaugt. Astronauten müssen das Zur-Toilette-Gehen mit Hilfe einer besonderen Kamera und einem Monitor auf der Erde trainieren, um ihre Zielgenauigkeit zu üben! Urin wird durch ein einfaches Röhrchen abgesaugt. Für das Händewaschen benutzen die Raumfahrer kein Wasser, das würde sich ja wieder im ganzen Raumschiff verteilen, sondern feuchte Tücher. Am Anfang ist es bestimmt ein merkwürdiges Gefühl, so zur Toilette zu gehen, doch haben es die Astronauten heute schon ganz gut: Früher gab es nämlich lediglich Plastikbeutel.