Kindernachrichten

Findus zieht ins Plumpsklo

Wer kennt sie nicht - den schrulligen Petterson und den sprechenden Kater Findus?

Lange mussten die Freunde der Bilderbücher, in denen Pettersson und Findus die Hauptrolle spielen, auf Neuigkeiten von dem ungleichen Paar warten. Nach elf Jahren gibt es jetzt ein Comeback des kauzigen Alten und seines frechen Katers. Der schwedische Zeichner und Geschichtenerfinder Sven Nordqvist knüpft nahtlos an seine alte Form an. In "Findus zieht um" geht es gewohnt augenzwinkernd, wimmelig und natürlich sehr fantasievoll zu. Am Anfang der liebevoll gemalten Geschichte steht ein großes Unbehagen.

Der alte Herr Pettersson hat die Nase voll davon, dass ihn sein Kater Findus jeden Morgen schon um 4 Uhr früh mit ausgedehntem Hopsen auf dem Bett weckt. Findus zeigt Einsicht und schlägt vor, dass er doch einfach aus Petterssons Haus ausziehen und in ein eigenes kleines Häuschen einziehen kann. Das klingt im ersten Moment nach einem guten Plan...

Gut, meint der Alte und renoviert das ausgediente Plumpsklo im Garten für den Kater mit echten Tapeten, Bett, Stühlchen und Tisch. Findus ist begeistert, nur Pettersson fühlt sich plötzlich recht einsam so allein in seinem großen Haus.

Und als die Nacht kommt, wird es auch Kater Findus etwas unheimlich. Eine herrlich verspielte Geschichte mit den vertrauten Freunden aus der schwedischen Landidylle, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet.