Tanz-Theater-Tipp

Tanzende Suche nach Heimat und Beständigkeit

Choreografin Suse Tietjen

Choreografin Suse Tietjen

Foto: Maria Gibert

Das Tanzorchester Suse Tietjen, benannt nach der leitenden Choreografin, debütierte schon 2011 mit der Produktion „Désir“ im Sprechwerk. In ihrem fünften Stück „flux/./logos“ erzählt die zeitgenössische Tanzkompanie dort erneut eine Geschichte des Sich-Verlierens und Sich-Findens, zwischen Philosophie und Mythologie sowie aktuellen Themen.

„flux/./logos“ Fr 6./Sa 7.5., jeweils 20 Uhr, So 8.5., 18 Uhr, Sprechwerk, Klaus-Groth-Straße 23, Karten 13,90 (ermäßigt) bis 20 Euro an der Abendkasse