1965: Totale Lähmung durch Stromausfall

New York eine Nacht im Chaos

Ein Stromausfall noch nie erlebten Ausmaßes legte gestern um 17.28 Uhr (23.28 Uhr MEZ) mitten in der Hauptverkehrszeit die Lebensnerven von New York lahm. Außerdem wurden weite Teile im Nordosten der Vereinigten Staaten und im Südosten Kanadas, darunter die Städte Boston, Ottawa und Toronto, betroffen. Rund 30 Millionen Menschen saßen urplötzlich im Dunkeln. Oberbürgermeister Wagner von New York gab heute morgen bekannt, daß um 5 Uhr (MEZ) die Stromversorgung der Stadt zu einem Drittel wiederhergestellt sei. In Boston war um diese Zeit die Versorgung bis rund 60 Prozent normalisiert.