Verkehr

Mehrere Sperrungen auf der A 1 in den kommenden Wochen

Foto: picture alliance/chromorange

An der Autobahn werden Betonwände ersetzt. Außerdem finden dort und auf der A 25 mehrere Brückenprüfungen statt.

Hamburg.  Ab dem kommenden Wochenende werden auf der A1/ A255 neue Betonwände eingesetzt. Deswegen wird der linke Fahrstreifen auf der A1 zwischen Stillhorn und dem Autobahnkreuz HH-Süd in Richtung Hamburg ab 6. September gesperrt. In Richtung Bremen wird bis Ende Oktober der Standstreifen als Fahrstreifen eingerichtet. Die anderen Fahrspuren werden eingeengt. Deshalb muss dort die Geschwindigkeit auf 60 Kilometer pro Stunde begrenzt werden. Mit Verkehrsbehinderungen in beiden Richtungen ist zu rechnen.

Erste Vorarbeiten haben bereits am Montag begonnen. Dafür werden tagsüber aber nur Teile des Standstreifens gesperrt. Arbeiten, die eine Sperrung von Fahrstreifen nötig machen, werden in der Nacht durchgeführt.

Brückenprüfungen auf der A 1 und der A 25

Außerdem führt der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) in den kommenden Tagen auf der A 1 und der A 25 mehrere routinemäßige Brückenprüfungen durch. Auch dabei ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Dafür müssen tagsüber am Mittwoch, 4. September, je nach Verkehrslage auf der A25 in Richtung Geesthacht zwischen Dreieck Süd-Ost und Nettelnburg sowie am Kreuz Hamburg-Süd auf der Verbindung von der A1 auf die A 255 jeweils die rechte und die linke Spur nacheinander kurzzeitig gesperrt werden.

Vom 8. bis zum 12. September finden die Arbeiten auf der A1 in der Nacht statt. Dafür werden zwischen 21 Uhr und 5 Uhr zwischen Dreieck Süd-Ost und Moorfleet in beiden Fahrtrichtungen jeweils nacheinander die rechte und die linke Spur kurzzeitig gesperrt.