Das Basketball-Regionalliga-Team festigt Platz zwei durch ein 50:42 gegen Braunschweig

Rist-Damen schonten sich und den Gegner

Heiko Gerdau

Wedel

Die zweite Damenmannschaft des SC Rist bleibt ihrem Motto treu: Wenn Trainer Marc Köpp nicht auf der Bank sitzt, dann wird nicht mehr getan als nötig. Denn auch beim 50:42 (28:17)-Sieg gegen Braunschweig "tischten" die Wedeler Basketballerinnen eher magere Kost auf, gerade genug, um satt zu werden und sich auf dem zweiten Tabellenplatz behaglich einzurichten. Sechs Punkte beträgt mittlerweile der Vorsprung vor dem Dritten der Regionalliga Nord, dem Hagener SV.

Sollte tatsächlich die fehlende Regie von der Bank für den geringen Appetit der Rist-Damen verantwortlich sein, dann müssten künftig wieder mehr Körbe fallen. Jens Ciliax kehrte von seinem halbjährigen Praktikum aus Frankreich zurück und übernimmt per sofort wieder die Bundesligareserve.

Ciliax: "Die Luft ist noch lange nicht heraus. Schließlich spielen wir auch noch gegen den Tabellenführer und könnten sogar noch den Titel erringen." Ein Aufstieg wäre indes auch dann aus finanziellen Gründen völlig ausgeschlossen.

Am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) feiert Jens Ciliax sein Comeback auf der Trainerbank. Im Rahmen des Pokal-Viertelfinales auf Hamburger Ebene tritt der SC Rist II beim Ligarivalen TuS Alstertal an.

Abstimmungsprobleme dürfte es dann kaum geben. Der Coach kennt die Mannschaft, die Mannschaft den Coach. Allerdings muss sich Ciliax mehr und mehr auf die bewährten Kräfte stützen, nachdem mit Dana Penno das größte Talent in die erste Mannschaft aufgerückt ist. Auch auf Anja Dähnke muss er künftig verzichten. Dähnke zieht es nach Australien. Sie ging in Braunschweig letztmalig für den SC Rist auf Korbjagd, erzielte immerhin neun Punkte. Im entscheidenden zweiten Viertel der Begegnung waren es jedoch die ehemaligen Bundesligaspielerinnen Jennie Freitag und Daniela Pfeiffer, die für das entscheidende Punktepolster von 28:17 zur Pause sorgten. Ein Vorsprung, von dem die Gastgeberinnen für den Rest der Partie zehrten. (hg)

Viertelergebnisse: Braunschweig - SCRII: 10:10, 18:7, 8:12, 14:13.

Statistik: Daniela Pfeiffer (17), Anja Dähnke (9), Wiebke Höhs (8), Jennie Freitag (6), Bärbel Herzberg (4), Anja Schiebler (4), Sinjes Mischkowski (2), Henrike Harders (0).

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.