Dock 10: Zweiter Teil des Weltrekord-Gemäldes

Teil zwei des gewaltigen Graffito, das ab dem 23. April an Dock 10 bei Blohm + Voss zu sehen sein wird: Wie schon gestern versprochen, machen wir das Weltrekord-Gemälde heute komplett. Insgesamt zehn Sprayer waren an dem Kunstwerk, das im Original zurzeit an einer Lagerhalle in Bergedorf zu sehen ist und dort auch bestehen bleiben soll, beteiligt. Die Sprayergruppe "getting up" brachte die Graffiti-Artisten zusammen, nach zweieinhalbjähriger Planung und Abstimmung ging es dann an die Arbeit. Die Idee wurde umgesetzt. Der Titel des Bildes ist so sperrig wie das Kunstwerk selbst: "Das neue Hamburg und seine Partnerstädte" heißt es. Zurzeit wird es von der Firma "Poster Network" auf Vinylbahnen kopiert und auf 200 Meter Breite "aufgeblasen". Mindestens acht Wochen soll das Graffito in Hamburg zu sehen sein, danach geht es auf Partnerstädte-Tour. Das Abendblatt zeigt schon heute die Details.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.