"Fit bis 100!" Aktionstag zum Seniorensport

HA Hamburg - Hoffnung für Lothar Matthäus? "Fit ab 50? Fit bis 100!" heißt das Projekt, in dessen Rahmen der Fachbereich Sportwissenschaft der Universität Hamburg am Sonntag zum 4. Aktionstag einlädt. Wie schon in den vergangenen drei Jahren wurde für die Zeit von 10 bis 17.30 Uhr wieder ein buntes Programm zusammengestellt. Von Gedächtnistraining über Selbstverteidigung, Nordic-Walken, Inlineskating, Wassergymnastik bis hin zum orientalischen Tanz reicht das Bewegungsangebot, das auf dem Sportgelände am Turmweg zum Mitmachen einlädt.

Ergänzend dazu werden zwischen 13 Uhr und 14.45 Uhr in Hörsaal und Seminarraum die Auswirkungen von Sport auf das Herzkreislaufsystem und das Verhältnis von Sport und Ernährung in Vorträgen erörtert. An Mess-Stationen können zudem Gleichgewichtssinn und Geschicklichkeit getestet werden.

Für den entspannenden Ausklang eines bewegungsreichen Tages sorgen die angehenden Physiotherapeuten und Masseure der Berufsfachschule MfN, die ab 14 Uhr zur Massagebank bitten.

"Wir möchten dazu anregen, zukünftig regelmäßig für die eigene Gesundheit aktiv zu werden, um die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität im Alter möglichst lange zu erhalten", erläutert Projektleiter Volker Nagel, Dozent am Fachbereich Sportwissenschaft, das Konzept.

Der Eintritt ist frei. Entsprechende Kleidung, gegebenenfalls Badezeug sollten mitgebracht werden. Hotline (heute, 14.30 bis 18.30 Uhr): Telefon 0 40/64 55 84 36.

Für weitere Informationen stehen die Seniorensport-Expertinnen Heidi Krieger und Renate Fleischer montags bis freitags von 13 bis 18 Uhr unter Telefon 0 40/4 28 38-36 05 zur Verfügung.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.