Bürgerschaftsabgeordnete besuchten Parlament und Landesvertretung

70 Hamburger im Bundestag

"Sie erleben hier heute eine Premiere", rief Bundestagspräsident Wolfgang Thierse am Freitag dem Plenum im Deutschen Bundestag zu und deutete auf die Besuchertribüne. Dort erhoben sich zeitgleich rund 70 Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft, angeführt von Präsidentin Dorothee Stapelfeldt. "Es ist das erste Mal, das nahezu ein gesamtes Landesparlament den Deutschen Bundestag besucht", so der Hausherr.

Die Hamburger Volksvertreter hatten sich morgens um 6.58 Uhr am Hauptbahnhof gen Hauptstadt aufgemacht, "auf den für Hanseaten beschwerlichen Weg von der Waterkant ins Binnenland", wie Wolfgang Thierse lobend bemerkte. Anlass der Reise war eine Einladung von Bürgermeister Ortwin Runde zu einem Besuch in der Hamburgischen Landesvertretung.

Hamburgs Bundestagsabgeordnete Birgit Schnieber-Jastram gesellte sich zu den Hamburger Landeskollegen, um sie auf der Führung durch den Reichstag zu begleiten.

Beim anschließenden Sektempfang mit Wolfgang Thierse überreichte Präsidentin Stapelfeldt einen "Hamburger Rotspon", einen in Bordeaux hergestellten und in Hamburg abgefüllten Wein. Im Bundesrat, wo die Bürgerschaftler die Reden von Verbraucherschutzministerin Künast und Ministerpräsident Stoiber zum Thema BSE verfolgten. Nach einem Essen in der Landesvertretung bestiegen die Politiker den Zug zurück an die Elbe. Fazit von Bürgerschafts-präsidentin Stapelfeldt: "Wir konnten zumindest lernen, dass sich die Qualität der Debatten in Bundestag und Bundesrat nicht wesentlich von denem in unserem Feierabendparlament unterscheidet." hib

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.