BASKETBALL

Verhandlungen mit Kamenjasevic abgebrochen

hg Wedel - Die einen kommen, die anderen gehen. Während der U 20-Nationalspieler Sasa Zivanovic wie berichtet beim SC Rist anheuerte, vertieften sich die Verhandlungen mit dem Center Zeljko Kamenjasevic. Nachdem sich der Hüne trotz zweifacher Fristsetzung nicht festlegen wollte, zog der SC Rist sein Angebot zurück und beendete die Verhandlungen per sofort.

Trainer Stephan Völkel sucht derweil nach Ersatz. "Wir haben viele Kontakte geknüpft, und ich bin zuversichtlich, in ein bis zwei Wochen den Kader komplett präsentieren zu können."

Nachdem Zoran Krezic und Marcus Engelke zum BC Johanneum nach Hamburg wechselten, fehlt nun mit Kamenjasevic ein dritter Spieler aus der "ersten Fünf". "Er hat zu hoch gepokert", erklärte der Vorsitzende Siegmar Kuntze, "seine Forderungen waren indiskutabel."

Zumal Kamenjasevic eigentlich für zwei Jahre unterschrieben hatte. Der Vertrag sollte nur aus steuerrechtlichen Gründen erneuert werden. Der formelle Akt endete mit der Trennung.

Da ist die unkomplizierte Verpflichtung des 19-jährigen Sasa Zivanovic ein Lichtblick. Für ein Jahr unterschrieb das zwei Meter große Kraftpaket aus dem erweiterten Erstligakader von Bayer Leverkusen.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.