Spieler des Jahrhunderts: "Kaiser" Franz

sid Nürnberg - Franz Beckenbauer ist von den deutschen Sportjournalisten zum "Fußballer des Jahrhunderts" gewählt worden. Bei der vom Fachmagazin "Kicker" organisierten Umfrage verwies der "Kaiser" mit 557 Stimmen Ehrenspielführer Fritz Walter (135) und "Bomber" Gerd Müller (67) mit großem Abstand auf die nachfolgenden Plätze. Als "Trainer des Jahrhunderts" wurde der legendäre Nationaltrainer Sepp Herberger (422) ausgezeichnet, während die siegreiche WM-Elf von 1954 (386) den Titel "Mannschaft des Jahrhunderts" erhielt.

In der Wertung "Fußballer des Jahrhunderts" folgt auf Platz vier Uwe Seeler (44) vor Lothar Matthäus (41), Günter Netzer (24) sowie Wolfgang Overath und Fritz Szepan (beide 7). Jürgen Klinsmann teilt sich mit dem ehemaligen DDR-Star Peter Ducke den neunten Platz (beide 6).

Der unvergessene Hennes Weisweiler (187) befindet sich in der Wertung der besten Trainer vor dem früheren Trainer des Hamburger SV, Ernst Happel (83), auf dem zweiten Rang. Dahinter liegen Helmut Schön (76), Franz Beckenbauer (53), Udo Lattek (39), Ottmar Hitzfeld (35) und Otto Rehhagel (30).

Bei den Mannschaften kommt die EM-Elf von 1972 (186) auf den zweiten Platz vor den glorreichen Münchner Bayern der Siebzigerjahre (114). Dann folgen die siegreichen WM-Teams 1974 (107) und 1990 (41). Auf Rang sechs landete die Meistermannschaft von Borussia Mönchengladbach aus den Jahren 1970/71 (11) vor der drittplatzieren WM-Elf von 1970 (8), dem 1. FC Kaiserslautern des Jahres 1998 (7), dem Hamburger SV aus dem Jahr 1983 (6) sowie der legendären Breslau-Elf von 1937 (5).

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.