Horst Niendorf ist tot

dpa Berlin - Der Berliner Schauspieler und Regisseur Horst Niendorf ist, wie erst jetzt bekannt wurde, am vergangenen Donnerstag im Alter von 72 Jahren in Spanien gestorben. In Berlin war er ein Star auf vielen Theaterbühnen und als Volksschaupieler sehr populär. Von 1981 bis 1994 leitete er das Hansa-Theater in Moabit und bot dort dem Publikum Komödien, Schwänke und Alt-Berliner Possen. Einer breiteren Öffentlichkeit ist er als die markant-sonore deutsche Synchronstimme von Stars wie Robert Mitchum, Burt Lancaster oder Kirk Douglas bekannt.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.